Nass- und Trockensauger: Mehrere Funktionen in einem Gerät

In jedem Haushalt und in jedem kleinen wie großen Unternehmen muss gereinigt werden. Ein Staubsauger ist der ideale Helfer für die Säuberung. Die Funktionen von Saugern reichen von der Reinigung des Bodens durch das Aufsaugen des Schmutzes bis zur Säuberung der Fließwände mit heißem Dampf. Gewöhnliche Staubsauger reinigen den Teppichboden. Häufig ist auch eine Funktion dabei, mit der man außerdem auch Fließ- und Laminatböden absaugen kann. Auf diese beiden Funktionen beschränken sich die meisten Staubsauger, auch wenn sie sehr teuer sind. Mit Nass- und Trockensaugern hast du dagegen ein Gerät zur Hand, mit dem sich mehr als nur Staub aufsaugen lässt. Lies im Folgenden die Vor- und Nachteile von Nass- und Trockensaugern, die unter anderem von Kärcher, Einhell und vielen mehr in verschiedenen Modellen erhältlich sind.

Nass-/Trockensauger

Was ist ein Nass- und Trockensauger?

Nass- und Trockensauger sind zum Säubern von feuchtem und trockenem Schmutz geeignet und können im Haushalt, in der Garage, im Auto, auf der Straße, in der Werkstatt, in Büroräumen und an vielen anderen Orten genutzt werden. Aufgrund ihrer starken Energieleistung können sie auch schweren Schmutz beseitigen. Ein Zwei-Wege System, das die Abluft und Kühlluft wie zum Beispiel in dem Modell TE-VC 2230 SA von Einhellamazon tracking pixel gut ausleitet, garantiert, dass der Motor dauerhart im Einsatz bleibt und eine hohe Lebensdauer aufweist. Folgende Anwendungen befinden sich in diesen leistungsstarken und robusten Geräten: Das Aufsaugen von feuchtem und trockenen Schmutz, das Wegblasen von Schmutz, das Dampfreinigen und das feuchte Abwischen.







Vorteile eines Nass- und Trockensaugers

Mehrere Funktionen von Nass- & Trockensaugern

Kärcher Mehrzwecksauger WD 6 P Premium Produktbildamazon tracking pixel

Der Vorteil eines Nass- und Trockensaugers liegt auf der Hand. In ihm sind mehrere Funktionen wie das Staubsaugen, das Bodenabwischen mit einem feuchten Tuch und das Reinigen mit Dampf integriert. Auf diese Weise brauchst du nicht mehrere Geräte für verschiedene Arbeiten, sondern benutzt für vielseitige Anwendungen nur ein einziges Gerät. Somit sparst du auch Platz, indem du ein einziges Gerät aufbewahren und nur dieses zum Putzen herausholen wirst. Neben dem Saugen, Abwischen und dem Reinigen mit Dampf besteht genauso die Möglichkeit, dass du mit der Blasfunktion Schmutz entfernst. Auf diese Weise können Blätter im Hof und Garten zusammengekehrt werden und man erreicht damit auch schwer zugängliche Ecken wie das zum Beispiel im Kofferraum des Autos der Fall ist. Beim Kärcher WD 6 P Premium Modellamazon tracking pixel ist zudem eine Steckdose mit Ein- und Ausschaltautomatik integriert, sodass der Schmutz direkt beim Entstehen abgesaugt werden kann, wenn man mit Elektrowerkzeugen arbeitet. Zu einem Nass- und Trockensauger gehören mehrere Drüsen und weiteres Zubehör. Im Ausstattungsangebot der meisten Modelle gehören eine Fugendüse, eine Polsterdüse, ein Blasanschluss und eine umschaltbare Nass- Trocken-Kombidrüse. Der dazugehörige Faltenfilter erleichtert das Aufsaugen von Bohrstaub und Sägespänen und weiteren feinen Staub. Mit dem Einhell TC-VC 1812 S Nass- Trockensaugeramazon tracking pixel wird auch ein Schaumstofffilter geliefert, der die Lebensdauer des Motors trotz des Nasssaugens erhöht.

Einhell Nass-Trockensauger TC-VC 1812 S Produktbildamazon tracking pixel

Platzsparend

Auf den ersten Blick sieht ein Nass- und Trockensauger sehr voluminös aus. Er nimmt tatsächlich viel Platz ein, vor allem muss man sich den Ort der Lagerung bereits vor der Anschaffung überlegen. Dennoch sollte man daran denken, dass ein einzelnes Gerät mehrere Anwendungen möglich macht, sodass ein Gerät automatisch Platz für diese Funktionen schaffen muss und deshalb größer ausfallen wird im Vergleich zu kleinen Staubsaugern, die ausschließlich Staub aufsaugen. Betrachtet man die Anzahl der Anwendungen, dann ist der Nass- und Trockensauger nicht mehr so groß. Man kann das Gerät zudem in mehrere Einzelteile zerlegen oder zumindest die Aufsätze abnehmen, sodass der Sauger letztendlich an Größe und Breite abnimmt und besser aufbewahrt werden kann. Außerdem gibt es kompakte Modelle wie den Kärcher Mehrzwecksauger WD 3 P Extension Kitamazon tracking pixel, der zwar keine grundlegenden Anwendungen einbüßt, dafür aber eine kompakte Bauweise aufweist. Aufgrund seiner kleinen und geschickten Bauweise mit gerade einmal 6 Kilogramm Eigengewicht lässt er sich besser aufbewahren. Ebenso ist er für zierliche Personen geeignet, die ihn leichter als größere Modelle bedienen können.

Energiesparende, umweltfreundliche Modelle

Kärcher Mehrzwecksauger WD 3 P Extension Kit Produktbildamazon tracking pixel

Da die Nass- und Trockensauger erst vor wenigen Jahren erfunden wurden, ist das Umweltbewusstsein, das zurzeit eine starke Wahrnehmung erlebt, auch bei der Herstellung dieser Geräte intensiv berücksichtigt worden. Nicht nur die Bauteile und das Material der Sauger sind umweltfreundlicher als ältere Staubsauger-Modelle, sondern sie weisen auch eine deutlich höhere Energieeffizienz aus. Das bedeutet, dass sie eine hohe Leistung liefern und gleichzeitig weniger Strom verbrauchen. Mit den neuen Modellen der Nass- und Trockensauger werden nicht nur ihre Räume strahlen, auch ihre Stromrechnung wird nicht in die Höhe schießen. Sie tragen gleichzeitig ihren Beitrag zur Erhaltung der Umwelt bei, wenn Sie in ein Gerät investieren, das umweltfreundlich arbeitet.

Bequemes Zwischenparken

Neben den hilfreichen und unterschiedlichen Aufsätzen und Anwendungen profitiert man bei einem Nass- und Trockensauger auch davon, dass es ein leichtes Gewicht hat und handlich ist. Zusätzlich ist die bequeme Parkposition von großem Nutzen. Dadurch wird das Hin- und Herbewegen und Reinigen viel einfacher. Jedes Gerät besitzt Räder, mit denen sich der Sauger ungehindert auf Fliesen, Laminat, Parkett und Teppichboden bewegen lässt. Während der Arbeit kann man problemlos eine kurze Pause einlegen oder Gegenstände zur Seite schieben, indem man das Saugrohr und die Bodendüse bequem an den Sauger ablegt. Zum Weiterarbeiten muss man nur das Saugrohr wieder in die Hand nehmen, ohne sich bücken zu müssen. Bei der Bauweise der Geräte wurde auch darauf geachtet, dass die Gesundheit nicht belastet wird, sodass Sie sich nicht mehr über schwere Rückenschmerzen beklagen müssen.

Kein Filterwechsel notwendig

Kärcher Mehrzwecksauger WD 3 Produktbildamazon tracking pixel

Man kann nur eine bestimmte Zeit lang saugen bis ein Staubsauger nach einem neuen Filter verlangt. Der Filterwechsel ist zudem sehr aufwendig und verunreinigt nicht selten auch die Stelle, an der er gewechselt wird, weil der Staub beim Wechseln zum Teil aus dem Filter ausweicht. Bei Nass- und Trockensaugern wie den Modellen von Kärcher ist kein Filterwechsel notwendig, wenn man sowohl nassen als auch trockenen Schmutz damit aufnehmen will. Ein so genannter Patronenfilter macht diese Funktion möglich, die zur Grundausstattung von Geräten wie dem Kärcher Mehrzwecksauger WD 3amazon tracking pixel gehört.

Nachteile eines Nass- und Trockensaugers

Ein Mehrzwecksauger hat allerdings auch seine Nachteile. Wenn man es nur für den Haushalt nutzen möchte, ist dieses Gerät nicht zu empfehlen. Viele Funktionen werden dann nicht angewendet, sodass sie unnötig dabei sind. In diesem Fall sollte man sich überlegen, ob man dann doch auf ein anderes Gerät zurückgreift, das zudem kleiner gebaut ist. In kleinen Haushalten ist wenig Platz, sodass auch für den Nass- und Trockensauger kaum ein geeigneter Ort zum Aufbewahren gefunden werden kann. In einigen Fällen ist das Kabel zu kurz, weshalb wenig Aktionsradius bleibt. Man muss nah an der Steckdose bleiben oder sich ein Verlängerungskabel zulegen. Einige Geräte sind sehr laut. Es ist also sinnvoll, sich den Geräuschpegel anzuhören, bevor man sich für eines der Geräte entscheidet.

Vorteile im Überblick

  • Ein Mehrzwecksauger ist ein Sauger mit vielen Anwendungen in einem einzigen Gerät
  • Man kann damit nassen und trockenen Schmutz aufsaugen, wegblasen und abwischen
  • Die Anwendung, mit der Schmutz weggeblasen werden kann, erleichtert das Säubern schwer zugänglicher Ecken
  • In einigen Modellen ist auch ein Dampfreiniger dabei, mit dem sich hartnäckiger Schmutz entfernen lässt
  • Nass- und Trockensauger sind handlich, weil sie eine bequeme Parkposition bieten
  • Mehrzwecksauger sind umweltfreundlich und energiesparend
  • In Nass- und Trockensaugern ist zumeist kein Filterwechsel notwendig

Nachteile im Überblick

  • Einige Mehrzwecksauger sind sehr laut
  • Sie sind nicht für den kleinen Haushalt geeignet, weil Funktionen ungenutzt bleiben
  • Ein kurzes Kabel verhindert, das Gerät auch weiter weg von der Steckdose zu benutzen

Die Kosten von Profisaugern

Gute Sauger kosten in der Regel zwischen 100€ - 300€. Beim Kauf ist vor allem bei der Wahl des richtigen Saugers großen Fokus auf folgenden Aspekt zu legen: Meist kosten die Geräte nahezu gleich viel, unterscheiden sich in den Funktionen jedoch enorm. Die Qualität einiger Sauger ist ebenso sehr unterschiedlich, sodass eine gute Recherche vor der Anschaffung einen Sinn ergeben würde. Ebenso würde ein Gespräch mit einem Fachmann durchaus Abhilfe schaffen.

Tipps und Tricks

Achte unbedingt auf die Kabellänge des Gerätes: Zwar sind Verlängerungen kein Problem, jedoch umständlich und nicht unbedingt notwendig, wenn von vornherein ein langes Kabel gewählt wird. Sollte einer der Trocken- und Nassstaubsauger zwar alles Notwendige mitbringen, außer einem langen Kabel, so könnte der Techniker um die Ecke Ihnen durchaus weiterhelfen. Ein Kabel ist für den Fachmann schnell ausgewechselt und dies sollte bei einigen fast kostenlos und schnell von statten gehen. Ebenso könnte man das Kabel sogar selbst auswechseln, wenn denn die geringe Extrainvestition und der Zeit- sowie Arbeitsaufwand es dir wert sind.

Halte deinen Sauger in Stand

Ist nun ein guter Sauger in deinem Besitz, sollte die regelmäßige Wartung und Instandhaltung selbstverständlich sein. Dazu sollte das Gerät bei oftmaliger Nutzung dementsprechend gesäubert werden. Dazu sollten die abschraub- und abnehmbaren Teile abgenommen werden, damit überschüssiger Staub und andere Verunreinigungen aus den Ansauglöchern geputzt werden können. Dazu kann entweder ein anderer Sauger benutzt werden oder ein Schwamm, bzw. eine Bürste, etc.

Sollte der Sauger merklich schlechter saugen als zuvor, obwohl er regelmäßig gewartet wird und ansonsten auch nicht besonders alt ist, könnte es sein, dass du etwas eingesaugt hast, was nun im Gerät feststeckt. Hierzu kannst du vorsichtig auf dem Schlauch herumdrücken, um das größere Objekt zu finden. Meistens handelt es sich um einen Stift, eine Socke oder ähnliches.